Eine Magenbypass-OP ist minimal-invasiv und hoch effektiv.

Der Gastric Bypass der Weight Doctors erlaubt dauerhaftes Abnehmen bis zum Normalgewicht. Unser Behandlungsteam von Weight Doctors BARIATRICS® zeigt Ihnen den Weg auf und hilft Ihnen bei der Erreichung Ihrer Ziele.

Termin vereinbaren

Weight Doctors BARIATRICS® steht für eine minimal-invasive Magen-OP mit den besten heute verfügbaren Verfahren

Weight Doctors BARIATRICS® ist eine von unserem Team hochspezialisierter bariatrischer Chirurgen sorgsam ausgewählte Selektion von Verfahren, die Ihnen den schonendsten und gleichsam effektivsten Weg ermöglichen, mit einer dauerhaften Magenverkleinerung zielgerichtet bis zum Normalgewicht abnehmen zu können. Alle unsere Verfahren sind wissenschaftlich erwiesen, gehören zum Goldstandard der heutigen Medizin und sind in unserem Team erfahrener Fachärzte sicher in der Anwendung.

Denn unser höchstes Gut ist Ihre Patientensicherheit. Medizinische Risiken und Ihre Ausfallzeit nach Ihrer Magen-OP so gering wie möglich zu halten, ist für uns die wichtigste Voraussetzung. Deshalb arbeiten bei den Weight Doctors nicht nur spezialisierte Fachärzte mit ausgewiesenem Knowhow und langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet. Die Weight Doctors setzen auch nur das modernste Laparoskopie-Equipment der neuesten Generation ein. Instrumentarium und Material sind von allererster Güte und von den namhaftesten Herstellern wie Aesculap oder Johnson & Johnson. Und wenn dennoch etwas Unerwartetes passieren sollte: In unserer exklusiv für Weight Doctors BARIATRICS® eingerichteten Intermediate Care-Einrichtung können wir Komplikationen professionell und effektiv selbst nachversorgen. Mit den Weight Doctors sind Sie also auch nach einer minimal-invasiven Magen-OP in den besten Händen.

Mittels laparoskopischer Technologien erzielen die Weight Doctors den größten Abnehmerfolg

Wie können die Weight Doctors beste Voraussetzungen für einen Abnehmerfolg bis zum Normalgewicht schaffen? Wir setzen im Rahmen unserer Magen-OP sogenannte laparoskopische Technnologien ein, die minimal-invasiv ablaufen. Das bedeutet, dass wir feinchirurgische Instrumente zunächst mithilfe von winzigen Punktionen in die Bauchhöhle einbringen. Mittels der jeweiligen Technologie können wir dann in einem zweiten Schritt den Magen so präparieren, dass die gewünschte Art der minimal-invasiven Magenverkleinerung erreicht wird. Im Gegensatz zum Weight Doctors SLEEVE®, bei dem der Magen aus dem Inneren heraus verkleinert wird, erfolgt die Magenverkleinerung bei Weight Doctors BARIATRICS® von außen.

Unsere Fachärzte sind absolute Vollprofis und vermögen die minimal-invasive Magen-OP rasch und binnen kürzester Zeut vonstatten gehen zu lassen. Danach schließt sich ein kurzstationärer Aufenthalt von 1-3 Nächten in einer unserer exklusiven Privatkliniken an, währenddessen Sie von unserem examinierten Pflegepersonal bestens versorgt werden.

Das Besondere an Weight Doctors BARIATRICS® ist, dass Sie äußerlich so gut wie keine Blessuren davon tragen und die große Auswirkung der Magen-OP für das bloße menschliche Auge praktisch unsichtbar ist. Zurück bleiben lediglich 3 kleinere Stellen in der Größe eines kleinen Muttermals. Je nach Wahl der Technologie kann so eine Reduktion Ihres Magenvolumens um bis zu 90% erfolgen. Das ist das absolute Maximum der heutigen medizinischen Möglichkeiten.

Je nach Technologie und mit der entsprechenden richtigen Einstellung ist es so möglich innerhalb von nur einem halben Jahr praktisch das gesamte Übergewicht zu verlieren. Was aber noch viel wichtiger ist als die positive äußerliche Veränderung unserer Patienten: Weight Doctors BARIATRICS® Technologien verhelfen unseren Patienten zu einem ungleich besseren allgemeinen Gesundheitszustand. Häufige Begleiterkrankungen aufgrund des hohen Ausgangsgewichts können massiv gelindert werden oder oft sogar ganz verschwinden. Daneben berichten unsere Patienten von wiedererlangter Lebenslust, der regelmäßigen Ausübung lange nicht mehr gekannter Freizeitaktivitäten und ein neues Gefühl der Selbstliebe – nicht zuletzt weil ihre verlorengegangenen Sozialkontakte in vielen Fällen wiederhergestellt sind.

Ablauf bei einer Magenbypass-OP

Bei den Weight Doctors gibt es für eine Magenbypass-OP einen festen Ablauf. Die Operation dauert ca. 120 bis 150min und findet unter Vollnarkose statt. Sie bleiben bei uns im Anschluss zu Ihrer Sicherheit noch für 1 bis 3 Nächte stationär in unserer Betreuung. Während Ihres Aufenthalts in unserer Privatklinik machen wir noch einige wichtige Nachuntersuchungen, damit Sie schnell den Weg der Genesung einleiten können. Gehen Sie bitte davon aus, dass Sie vss. für 14 Tage nicht gesellschaftsfähig sein werden bzw. auch nicht zur Arbeit gehen können.

Auch wenn bei einem Gastric Bypass im Rahmen von Weight Doctors BARIATRICS® heute kein großer Bauchschnitt mehr vorgenommen wird, bleiben postoperativ Restrisiken, die wir mit unserem erfahrenen und examinierten Pflegeteam unter Kontrolle behalten möchten.

Ähnlich wie beim Gastric Sleeve wird auch bei einer Magenbypass-OP die Operation minimal-invasiv durchgeführt, indem wir uns der Schlüssellochchirurgie bedienen. Hierbei werden nur einige sehr kleine, kaum sichtbare Bauchpunktionen vorgenommen, durch die wir unsere Feininstrumente in die Bauchhöhle einbringen. In Verbindung mit einer Videokamera und entsprechender Ausleuchtung kann Ihr behandelnder Chirurg dann optimal und unter Sicht den Eingriff starten. Durch dieses Risiko minimieren wir Operationsrisiken und beschleunigen die Regeneration im Nachgang ganz entscheidend. Das ist gerade bei Patienten mit hohem Übergewicht eine wichtige Voraussetzung, da bei ihnen solche Risiken generell höher ausfallen. Die eigentliche Magenbypass-OP erfolgt bei den Weight Doctors in vier aufeinanderfolgenden Schritten:

Erstens. Die Herstellung des Gastric Bypass startet mit der Einleitung der Narkose durch unsere Fachärzte für Anästhesie. Sobald Sie ruhig und sicher schlafen, führt Ihr behandelnder Facharzt mittels laparoskopischer Technik (Schlüssellochchirurgie) die chirurgischen Instrumente vorsichtig in die Bauchhöhle ein. Wie schon erwähnt, können wir die Bauchhöhle mithilfe einer sterilen Videokamera sehr genau einsehen. Wir verbessern dies zusätzlich, indem wir etwas medizinisches Gas einleiten (bei den Weight Doctors: Kohlenstoffdioxid). Dadurch vergrößert sich das Sichtfeld des Chirurgen, weil sich die Bauchdecke so ganz gut von den Organen im Bauch abhebt. Je mehr Platz wir haben, desto einfacher kann der Eingriff vorgenommen werden.

Zweitens. Nach diesen vorbereitenden Schritten beginnt die eigentliche Prozedur. Etwas unterhalb des Oesophagus (also der Speiseröhre) koppeln wir den Magen unter Verwendung eines speziellen Gerätes, den wir Stapler oder auch Klammernahtgerät nennen, zunächst ab und beginnen den Magen in zwei Teile zu untergliedern. Dieser Schritt kann relativ komfortabel und rasch erledigt werden, weil der beschriebene Stapler praktisch gleichzeitig nicht nur schneiden kann, sondern auch direkt mittels Klammernahttechnik das präparierte Gewebe entlang der Schnittnaht wieder verschließt. So werden aufwändige manuelle Nähprozeduren effektiv umgangen. Am Ende der Speiseröhre verbleibt nur noch eine kleine, rundliche Magentasche, die wir auch „Pouch“ nennen. Der andere Teil des Magens, der sogenannte Restmagen, wird mithilfe des Staplers am oberen Ende verschlossen und hat zum restlichen Verdauungssystem somit nur noch nach unten hin Kontakt. Anders als beim Gastric Sleeve verbleibt der Restmagen im Körper. Durch diese Vorgehensweise wird die eigentliche Funktion des Magens lediglich stillgelegt, weil diese künftig stattdessen von der Pouch, die nur noch ein Füllvolumen von 50 bis 100ml aufweist, erfüllt wird.

Drittens. Nun bewegen wir uns weiter nach unten und machen einen Schnitt im Bereich des sogenannten Jejunums am Dünndarm. Wir erhalten zwei Enden, von denen das untere direkt an die frisch geformte neue kleine Magentasche (Pouch) angedockt wird. Fachlich sagen wir hierzu, dass so eine gastrojejunale Anastomose hergestellt wird. Künftig wird aufgenommene Nahrung also direkt über die Pouch an den Dünndarm durchgeleitet, der Magen ist umgangen.

Zuletzt. Zum erfolgreichen Abschluss der Magenbypass-OP ist nun noch das lose obere Ende des gerade aufgetrennten Dünndarms neu zu verbinden. Dieses Ende schließen wir mit dem dritten Abschnitt des Dünndarms, dem sog. Ileum, zusammen. Gewissermaßen verschieben wir dieses Ende an einen im Verdauungstrakt weiter hinten liegenden Teil des Darms. Wir nennen dieses Prinzip auch die Herstellung einer Y-Anastomose. Dieser Schritt verzögert den Zusammenfluss des Speisebreis mit den Verdauungssäften von Galle und Pankreas aus dem Zwölffingerdarm, wodurch nur noch ein Teil der Nährstoffe verarbeitet und vom Körper als Energiezufuhr verwertet werden kann.

Mit diesem letzten Schritt ist der Gastric Bypass komplett und ermöglicht nun eine effektive, rasche Gewichtsabnahme über zwei Funktionsprinzipien. Die sogenannte Restriktionsfunktion des Verfahrens kommt durch die extreme Verkleinerung des ursprünglichen Magenvolumens zustande. Diese bewirkt, dass erheblich weniger Nahrung aufgenommen werden kann und Sie als Patient bereits nach kleinen Mengen ein Sättigungsgefühl entwickeln können. Die zweite Funktion kommt durch die Modifikation des Dünndarmverlaufs. Wir nennen diese auch Malabsorptionsfunktion. Diese führt dazu, dass die aufgenommenen und über die Pouch durchgeleiteten Nährstoffe wesentlich schlechter verdaut und damit energetisch vom Körper weniger gut aufgenommen werden können. Das ist deshalb so wichtig, weil sich der Gastric Bypass dadurch besonders für Patienten eignet, die große Schwierigkeiten damit haben, von Süßigkeiten, besonders fetthaltigen Snacks oder auch sehr kalorienhaltigen Getränken loslassen zu können. Im Gegensatz zu Magenballon, Magenband, Gastric Sleeve oder auch dem Weight Doctors SLEEVE® können die Weight Doctors Ihnen so also noch eine zusätzliche zweite unterstützende Funktion einbauen, wie Sie Ihr Gewicht zuverlässiger reduzieren und mit Magen-OP abnehmen können.

Erfahrungen & Bewertungen zu Weight Doctors

Erfahrungen & Bewertungen zu Weight Doctors

Vorteile einer Magenbypass-OP

Was bietet mir ein Gastric Bypass von Weight Doctors BARIATRICS® eigentlich?

Der Gastric Bypass von Weight Doctors BARIATRICS® auf einen Blick

Weight Doctors Square Logo

Der Gastric Bypass von Weight Doctors BARIATRICS® gibt vielen Menschen neue Hoffnung

Für eine wachsende Zahl von Menschen kann ihr Übergewicht oder sogar eine krankhaft ausgebildete Adipositas einen regelrecht lebenslangen Kampf bedeuten. Vielen unter ihnen kann eine minimal-invasive Magen-OP zur Gewichtsreduzierung dazu verhelfen, ihr Leben regelrecht auf den Kopf zu stellen, völlig zu verändern und damit endlich noch einmal einen lang ersehnten Neuanfang zu starten. Denn man darf eines nicht vergessen: Menschen mit schwerem, krankhaften Übergewicht tragen in sich ein hohes medizinisches Risiko schwere bis lebensgefährliche Folgeerkrankungen zu erleiden. Nicht selten kann dies zu eherblichen Beeinträchtigunen von körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit führen – und dies wiederum mit dramatischen Konsequenzen. Statistisch ist erwiesen, dass Millionen von Menschen aufgrund ihres krankhaften Übergewichts eine deutlich verkürzte Lebenserwartung haben.

Angeführt wird die Liste von Nebenerkrankungen bei Adipositas von Diabetes Typ II, der sogenannten Altersdiabetes, und Bluthochdruck. Ein hoher Blutdruck wiederum kann zu schweren, bedrohlichen Herzkrankheiten führen. Andere gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Atembeschwerden und Asthma, Schlafstörungen oder Gelenkbeschwerden in Armen und Beinen sowie am Rücken sind ebenso häufige Erscheinungen im Zusammenhang mit krankhaftem Übergewicht.

Die positive Nachricht: Ein erheblicher, nachhaltiger Gewichtsverlust kann diese Risiken dramatisch minimieren und viele gesundheitliche Probleme oftmals sogar komplett lösen. Die zweite positive Nachricht: Sie sind nicht alleine, sondern Millionen von anderen Menschen sind gleichsam betroffen. Übergewicht und Adipositas sind eine regelrechte Pandemie der Menschheit, an deren Lösung von Wissenschaft und Praxis fieberhaft gearbeitet wird. Weight Doctors BARIATRICS® ist unsere Antwort zur Bewältigung dieser immensen Herausforderung und zur ganz pragmatischen Hilfe Ihrer persönlichen Lebensumstände.

Ein Gastric Bypass ist der Goldstandard in der modernen bariatrischen Chirurgie

Dank hoher Spezialisierung unserer Fachärzte haben wir uns bei den Weight Doctors einzig und alleine der Verantwortung verschrieben, mithilfe der besten minimal-invasiven Verfahren und der Herstellung einer effektiven Magenverkleinerung unseren Patienten neuen Lebensmut zu geben. Auf dem Weg zu ihrer wohl größten Veränderung. Fest mit dem Ziel vor Augen eines vielversprechenden, gesünderen Neustarts. Wir bei den Weight Doctors blicken auf tausende von wunderbaren Momenten mit unseren Patienten zurück und schöpfen selbst die größte Kraft aus diesem neuen Lebensglück. Wir sind stolz auf das bisher Erreichte, heute die Nummer 1 in Deutschland für die endoskopische Magenverkleinerung ohne OP mittels pose®2 Endo-Sleeve Technologie bzw. Apollo OverStitch Technologie zu sein.

Der Schritt hin zu Weight Doctors BARIATRICS® ist die logische Konsequenz unseres Handelns, die Grenzen des Machbaren immer weiter zu verschieben: Denn mithilfe von Weight Doctors BARIATRICS® sind wir in der Lage, auch Patienten zu helfen, die 50kg, 80kg, ja mehr als 100kg Übergewicht verlieren müssen, um auf ihr Normalgewicht zurückzukehren. Besonders eignet sich Weight Doctors BARIATRICS® bei Patienten mit einem BMI von 45 und auch deutlich darüber. Egal in welcher Lebenssituation Sie sich also befinden und wieviele Kilogramm Sie abnehmen möchten: bei den Weight Doctors sind Sie richtig.

Alternative Verfahren der Weight Doctors

Weight Doctors SLEEVE®: Extended Sleeve

Viele unserer Patienten haben die Qual der Wal, für welches Verfahren sie sich entscheiden: lieber so schonend wie möglich, also eine Magenverkleinerung ohne OP nach dem Weight Doctors SLEEVE® Prinzip oder doch gleich aus dem Vollen schöpfen und sich für eine Magen-OP aus dem Weight Doctors BARIATRICS® Programm entscheiden?
 
Beim Weight Doctors SLEEVE® in seiner schärfsten Ausführung und in der nickelfreien Version nach der Apollo OverStitchTM-Technologie werden im Magen mehrere Fäden an verschiedenen Haltepunkten in einem „O“-Muster oder in einem „Z“-Muster so angebracht und befestigt, dass Magengewebe zusammengezogen („gerafft“) wird. UNd zwar ganz ohne chirurgische OP.
 
Mit jedem eines solchen Fadens wird dabei eine Naht gespannt, die entweder horizontal und umlaufend entlang der Mageninnenwand oder vertikal vom Magenausgang in Richtung Mageneingang verläuft. Der Effekt: Der Magen wird zusammengezogen und verschlankt sich zusehends. Damit dieser Effekt vergrößert wird, wiederholen die Weight Doctors dieses Vorgehen an anderen Stellen des Magens in Richtung Mageneingang („Fundus“). Lediglich am oberen Magenende wird ein kleines Reservoir des ursprünglichen Magenvolumens zurückbehalten. Die Zahl der mittels Faden gespannten Nahtstellen kann je nach Anatomie des Magens einer Person und je nach gewähltem Verfahren des Weight Doctors SLEEVE® variieren und liegt normalerweise bei 4 bis 6 Fäden. Man kann sagen: Je höher die Anzahl der Fäden, desto stärker ist die Restriktion und damit die Verkleinerung des Magens bzw. dessen Magenvolumens. Der Eingriff dauert etwa 75min und erfolgt ambulant ohne Klinikaufenthalt.

Gastric Sleeve: Schnellste Regeneration

Das Gastric Sleeve von Weight Doctors BARIATRICS® ist das am wenigsten invasive Verfahren unter den chirurgischen bariatrischen Eingriffen und basiert auf der modernen laparoskopischen Schlüssellochchirurgie. Grundlage des Gastric Sleeve ist dabei die LSG-Technologie (engl. „Laparoscopic Sleeve Gastrectomy“), welche unter den chirurgischen Fachleuten weltweit als Goldstandard angesehen wird.

Mithilfe von LSG wird eine Bauchspiegelung durchgeführt. Hierbei werden einige wenige kleine Punktionen von außen am Bauch gesetzt, durch die so feinste chirurgische Instrumente eingeführt werden können. Unter Sicht kann der Behandler dann die eigentliche Bildung von einem Schlauchmagen vornehmen: Der Magen wird dabei vertikal von oben nach unten der Länge nach verkleinert.

Anders als bei den endoskopischen Verfahren nach dem Weight Doctors SLEEVE® wird hier der Magen von außen, also in der Bauchhöhle, modifiziert. Mithilfe von chirurgischen Klammernahtinstrumenten wird der Magen entlang seiner gesamten vertikalen Länge beschnitten und ein Großteil des Magens entfernt. Zurück bleibt ein schmaler, schlauchförmiger Magen mit einem Volumen von nur noch 150-200ml und damit etwa 80 bis 85% weniger als das ursprüngliche Magenvolumen. Der abgetrennte größere Teil des Magens wird aus dem Körper sicher entfernt. Die OP dauert etwa 60-90 Minuten.

Wir finden gemeinsam das richtige Verfahren von Weight Doctors BARIATRICS®

Weight Doctors Square Logo

Gastric Bypass

Gastric Sleeve

Technologie

Roux-en-Y Magenbypass oder
Omega-Loop-Magenbypass

Vertikale Sleeve Gastrektomie
(LSG)


Laparoskopische Schlüssellochchirurgie


Laparoskopische Schlüssellochchirurgie

BMI-Empfehlung


> 45
(in Ausnahmefällen auch weniger)


> 40
(in Ausnahmefällen auch weniger)

% Magenverkleinerung


85-90%


75-80%

Abnehmziel


deutlich mehr als - 40kg


40-50 kg

Gewichtsverlust
nach 6 Monaten


bis zu 100%
des Übergewichts


bis zu 80%
des Übergewichts

Anästhesie


Narkose für ca. 120min


Narkose für ca. 75min

Klinikaufenthalt


1-3 Nächte stationär


1 Nacht stationär

Kosten


ab 312€ pro Monat
finanzieren


ab 278€ pro Monat
finanzieren

Finanzierung und Teilratenzahlung Ihrer Magenbypass-OP

Ratenzahlung leicht gemacht

Viele Patienten von Weight Doctors wünschen eine komfortable Zahlung in Raten, um ihre Behandlungskosten einfacher über einen längeren Zeitraum zu verteilen. Weight Doctors bietet in Zusammenarbeit mit medipay eine ideale Lösung:

Denn Sie bestimmen allein, wie lange die Laufzeit Ihrer Finanzierung sein soll. Entsprechend haben Sie die Möglichkeit, von unserem fairen, zinsgünstigen und diskreten Teilzahlungsservice zu profitieren. Und das alles vollständig online.

 

Für welche Patienten eine Magenbypass-OP mithilfe von Weight Doctors BARIATRICS® infrage kommt

Weight Doctors BARIATRICS® ist insbesondere für Patienten geeignet, die einen hohen Body Mass Index aufweisen. Dieser Wert dient als Indikator dafür, wie gesundheitlich bedenklich sich das Übergewicht oder das krankhafte Übergewicht auf den Organismus eines Patienten auswirken kann.

Bei den Weight Doctors ist ein BMI von 40 tendenziell die Untergrenze für eine bariatrische Magen-OP, da wir mit der endoskopischen Magenerkleinerung nach dem Prinzip des Weight Doctors SLEEVE® eine hervorragende und deutlich schonendere Alternative bieten. Dennoch bedeutet ein BMI von 40 nicht selten, dass ein Mann ca. 50kg Übergewicht mit sich bringt, eine Frau ca. 40kg. Daran kann man erkennen, dass in vielen dieser Fälle eine Intervention angeraten werden kann. Wie bei allen Therapien zur Behandlung von krankhaftem Übergewicht ist ein erfolgreiches Ergebnis jedoch immer noch erheblich davon abhängig vom ernährungs- und bewegungsbezogenen Wissen, der persönlichen Motivation und dem individuellen Verhalten unserer Weight Doctors BARIATRICS® Patienten.

Ehe ein solcher Eingriff also von den Weight Doctors zusammen mit Ihnen in Erwägung gezogen werden kann, ist im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs sicherzugehen, dass Ihre konventionellen Versuche erschöpft sind. Das heißt, dass klassische Diäten, Medikamente und Bewegungstherapien zu keinem dauerhaften Erfolg geführt haben. Kommen Sie gerne auf uns zu, dann klären wir gemeinsam, ob eine minimal-invasive Magen-OP für Sie eine echte und sinnvolle Option darstellt.

Häufige Fragen zur Magenbypass-OP der Weight Doctors

Wie ist der genaue Ablauf einer Magenbypass-OP?

Unter Weight Doctors BARIATRICS® verstehen wir die modernsten Verfahren, um eine dauerhafte Magenverkleinerung herzustellen. Alle Verfahren werden im Rahmen einer minimal-invasiven Magen-OP durchgeführt. In Vorbereitung dazu machen wir eine gastroenterologische Voruntersuchung, um sicherzugehen, dass kein Grund gegen eine Magen-OP bei Ihnen spricht. Die Verfahren von Weight Doctors BARIATRICS® selbst werden unmittelbar danach laparoskopisch unter Vollnarkose durchgeführt. Eine minimal-invasive OP dauert meist 60 bis 120 Minuten.

Im Regelfall geht eine Magen-OP im Rahmen von Weight Doctors BARIATRICS® mit einem stationären Aufenthalt von 1-3 Nächten einher. Dies bedeutet, dass Sie unmittelbar nach dem Eingriff noch ein paar Tage bei uns bleiben, um Ihre Patientensicherheit in die Händen unseres erfahrenen Pflegepersonals zu legen. So ist sichergestellt, dass Ihr Körper die Folgen der OP gut verkraftet und den Weg der Genesung eingeschlagen hat. Bevor Sie nach Hause kommen, machen wir noch einige Blutuntersuchungen.

Für eine zügige und gute Heilung ist nach dem Eingriff für 4-6 Wochen eine spezielle flüssigkeitsbasierte Nahrung vorgegeben. Nach einer gastroenterologischen Kontrolluntersuchung wird Ihre Ernährung dann in Rücksprache mit unseren Coaches schrittweise bis zum Erreichen des Normalzustands ohne weitere Einschränkungen wieder aufgebaut.

Was muss ich nach einem Gastric Bypass beachten?

Ja, da die gewichtsreduzierende Magen-OP von Weight Doctors BARIATRICS® Ihren Verdauungsprozess ganz entscheidend verändert, müssen Sie lebenslang Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Sie mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und so eine Mangelernährung zu unterbinden.

Sie werden täglich Multivitaminpräparate sowie u.U. auch Vitamin D-, Vitamin B-, Eisen- und Kalzium-Präparate einnehmen. Die genaue Zusammensetzung ist etwas abhängig von Ihren individuellen Blutwerten.

Natürlich erhalten Sie eine vollständige und detaillierte Liste der bei Ihnen erforderlichen Präparate von Ihrem Weight Doctors BARIATRICS® Behandlungsteam. Wissenschaftliche Ergebnisse zeigen, dass Patienten, die sich gesund ernähren, die verschriebenen Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig einnehmen und ihre Blutwerte regelmäßig checken lassen, langfristig die besten Ergebnisse erzielen.

Welche Vorteile bringt mir eine Magenbypass-OP in meiner Situation?

Der mediznische und emotionale Nutzen nach einer Weight Doctors BARIATRICS® Magen-OP zeigt sich schon kurze Zeit nach dem Eingriff. Langfristg gesehen kann eine Magen-OP folgende Benefits bringen:

  • Erheblicher Gewichtsverlust bis zur Erreichung Ihres Normalgewichts
  • Verbesserung des Gesundheitszustands bei Diabetes Mellitus Typ 2
  • Senkung des Blutdrucks
  • Senkung der Cholesterinwerte
  • Linderung und Reduzierung von Atempausen während des Schlafs (Schlafapnoe)
  • Linderung und Reduzierung von Sodbrennen
  • Erhebliche Entlastung von Gelenken, Verbesserung der Mobilität und Belastbarkeit
  • Verbesserung der Stimmung, Steigerung des Selbstwertgefühls und Beginn einer neuen Selbstliebe
  • Entspannung bei Asthmatikern
  • Spürbarer Rückgang von Migräneanfällen
Gibt es Risiken im Zusammenhang mit einer Magenbypass-OP?

Ja, wie bei jeder OP gibt es Risiken zu beachten. Natürlich werden alle Verfahren unserer Behandlungsteams von Weight Doctors BARIATRICS® minimal-invasiv auf dem Stand der neuesten medizinischen Erkenntnisse, unter Einhaltung von gesetzlichen und behördlichen Hygienestandards und unter Verwendung qualitativ hochwertiger, erprobter und zugelassener Materialien durchgeführt.

Unsere Fachärzte sind absolute Spezialisten auf ihrem Behandlungsgebiet und haben durch hohe Fallzahlen eine bemerkenswerte Routine entwickelt.

Und dennoch handelt es sich bei unseren Verfahren um chirurgische Operationen, die immer noch mit Risiken verbunden sind, die es von jedem Patienten zu beachten gilt. Diese sind gering und meist sehr gut medizinisch kontrollierbar. Trotzdem ist es wichtig, sich folgender Risiken im Zusammenhang mit einem Eingriff von Weight Doctors BARIATRICS® bewusst zu sein:

  • Auftreten einer Infektion durch Austreten von Magensäften in die Körperhöhle
  • Wundinfektionen an den Inzisionsstellen
  • Schwächung der Bauchwand und/oder Entwicklung von Bauchwandhernien
  • Entwicklung einer Gallenblasenerkankung und/oder Gallensteinbildung bedingt durch den OP-bedingten, schnellen Gewichtsverlust
  • Blutgerinnsel, die eine Lungenembolie verursachen können
  • Vitaminmangelzustände, die durch die regelmäßige Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffsupplemente verhindert oder stark reduziert werden können; wir empfehlen regelmäßig zur Nachsorge zu gehen und Blutuntersuchungen durchführen zu lassen
  • Wie bei jeder Operation können auch lebensgefährliche Notsituationen eintreten, z.B. im Zusammenhang mit der Narkose oder auch in Verbindung mit einer unentdeckten postoperativen Komplikation; daher raten die Weight Doctors dazu, einen solchen Eingriff nur unter den besten Voraussetzungen und von erfahrenen, für diese Art von Operationen spezialisierten Fachärzten mit ihren routinierten Behandlungsteams durchführen zu lassen.


PROF. DR. MED. KARL MILLER

„Eine Magenbypass-OP von Weight Doctors BARIATRICS® ist der Königsweg für alle Patienten, die medizinisch gesehen deutlich mehr als 50kg Übergewicht verlieren sollten. Denn dann ist das Chancen-Risiko-Profil besonders überzeugend.“

Ein Gastric Bypass führt zu schnellen Ergebnissen, darf aber nicht auf die leichte Schulter genommen werden

Die Erfolgschancen mit einer Magenverkleinerung mithilfe von Weight Doctors BARIATRICS® stetig und nachhaltig abnehmen zu können sind groß und deutlich  höher als mit jeder anderen Behandlungsform oder einem sonstigen Therapieansatz: Denn mittels einer minimal-invasiven Magen-OP kann nicht selten das Normalgewicht schon nach einem halben Jahr wieder erreicht werden. Damit wir Ihnen jedoch zu einer solchen Maßnahme raten können, sind im Vorfeld noch einige wichtige Voraussetzungen zu klären. Nicht zuletzt ist für uns auch eine wesentliche Komponente herauszufinden, welches unserer Verfahren von Weight Doctors BARIATRICS® am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen und Erwartungen passt. Und ob das jeweilige Chancen-Risiko-Profil zu Ihren gesundheitlichen und persönlichen Voraussetzungen passt: Nur so können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das gewählte Verfahren am Ende dann auch tatsächlich die Wirkung und den Support liefert, den Sie von Ihrer Magen-OP benötigen.

Eine Magenbypass-OP ist die vielleicht beste Möglichkeit einen schnellen Rückfall in alte Muster zu verhindern

Die Verfahren von Weight Doctors BARIATRICS® können als äußerst effektives, körperliches Hilfsmittel zur Unterstützung des Gewichtsverlusts verstanden werden. Dennoch ist es wichtig zu verstehen, dass Sie als Patient die emotionalen und körperlichen Veränderungen nach einer Magen-OP mithilfe von Weight Doctors BARIATRICS® bewusst und engagiert annehmen. Denn die Veränderungen treten rasch ein und bergen die Gefahr in sich, schnell zu überfordern. Nur in eigener Balance mit dieser persönlichen Verantwortung kann sichergestellt werden, dass ein erfolgreicher Gewichtsverlust eintritt, der auch langfristig – idealerweise bis ans Ende Ihres Lebens – gehalten werden kann.

Die größte Gefahr eines Rückfalls besteht in anhaltendem Bewegungsmangel und unausgewogener Ernährung. Vor allem ständiges Snacken und Naschen, die wiederkehrende Einnahme von ungesunder Ernährung und Fast Food sowie Zufuhr von zuckerhaltigen, Light- und vor allen Dingen alkoholischen Getränken sind die wesentlichen Treiber für eine neuerliche Gewichtszunahme. Bedenken Sie immer, dass ein überwiegender Verzicht auf solche Verführungen nur ein kleiner Preis dessen darstellt, was Sie an neuer Lebensenergie und täglichen Erleichterungen in Ihrem Leben durch eine Magen-OP mithilfe von von Weight Doctors BARIATRICS® hinzugewinnen.

Ihre Ansprechpartner bei den Weight Doctors helfen persönlich und digital zusätzlich dabei, durch geeignete Ernährungs- und Bewegungsangebote den Effekt nach Ihrer Weight Doctors BARIATRICS® Magen-OP darüber hinaus zu steigern.

Weight Doctors Square Logo

Alle Weight Doctors Standorte
auf einen Blick:

Aachen
Berlin
Hamburg
Heidelberg
Dortmund
Düsseldorf
Nürnberg
Wertheim am Main
Wiesbaden
München

Weight Doctors
DIE WEIGHT DOCTORS STELLEN SICH VOR:
Weight Doctors Square Logo