Wie Sie ein Weihnachten ohne Reue genießen können

Weihnachten ist eine Zeit, in der wir Freude verspüren dürfen. Und das besonders trotz des herausfordernden Jahres 2020. Doch für viele von uns, die sich auf gesunde Gewohnheiten konzentrieren, kann die Weihnachtszeit wirklich stressig sein.  Von den Süßigkeiten und Backwaren, dem Glühwein und dem ständigen Essen, wenn wir von einem Familienessen zum nächsten gehen, ist es leicht, viel mehr zu konsumieren. Und nicht selten viel mehr als unser Körper braucht. Das führt oft zu Stress- und Schuldgefühlen, besonders nachdem wir hart daran gearbeitet haben, Gewicht zu verlieren und unsere gesunden Essgewohnheiten beizubehalten. Für einige von uns kann es so stressig werden, dass wir unseren gesunden Lebensstil komplett aufgeben und die Spirale dann außer Kontrolle gerät.

Wir müssen es uns aber selbst nicht so schwer machen. Mit ein paar einfachen Strategien können Sie die Weihnachtsfeiertage ohne Schuldgefühle und Reue genießen.

1 Bauen Sie gesunde Alternativen ein

Nur weil Weihnachten ist, heißt das nicht, dass Sie keine gesunden Lebensmittel wählen können. Ja, es gibt einige leckere Dinge, die wir alle über die Feiertage genießen sollten, aber nicht alle Speisen und Getränke, die wir zu uns nehmen, müssen kalorienreich sein. Denken Sie stattdessen an Ausgewogenheit und gesündere Optionen. Werden Sie kreativ! Wenn Sie zu Hause kochen, welche Zutaten können Sie gegen gesündere Alternativen austauschen? Wenn Sie auswärts essen, wie wäre es, wenn Sie sich für einen leichteren Salat oder eine Suppe mit Brühe als Vorspeise entscheiden? Wenn Sie Familie oder Freunde besuchen, können Sie selbst vielleicht ein paar gesunde Optionen vorbereiten oder gar mitbringen?

Wenn Sie von den Süßigkeiten um Sie herum in Versuchung geführt werden, stellen Sie sie außer Sichtweite. Wenn Sie süße Leckereien erhalten haben, von denen Sie wissen, dass Sie sie nicht brauchen, gibt es dann jemanden in Ihrer Nähe, dem Sie diese schenken könnten?

Sie werden schnell merken: Indem Sie eine gesündere Umgebung um sich herum schaffen, wird es Ihnen deutlich leichter fallen, an den Festtagen eine bessere Wahl zu treffen.

2 Mäßigung ist das neue Sexy.

Viele von uns verbinden die Weihnachtsfeiertage mit einem vollen Bauch, aber wie fühlen wir uns eigentlich dabei? Wie leicht ist es, die Plätzchen weiter zu essen, bis man plötzlich merkt, dass man die ganze Schachtel aufgegessen hat?

Studien zeigen, dass sowohl Männer als auch Frauen den Kalorienwert jeder Mahlzeit um bis zu 1000 Kalorien unterschätzen. Ohne wirklich die Kontrolle darüber zu haben, was wir zu uns nehmen, denken wir oft, wir würden weniger essen. Sie können dies verhindern, indem Sie sich bewusster machen, was Sie essen. Vergessen Sie die Extreme, lassen Sie uns Mäßigung sexy machen.

Wie praktizieren Sie Mäßigung?

  • Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers und hören Sie auf zu essen, sobald Sie sich satt fühlen.
  • Versuchen Sie, Ihre Mahlzeiten im Voraus zu planen, wenn möglich. Wenn Sie wissen, dass Sie mittags viel essen werden, entscheiden Sie sich beim Frühstück und Abendessen für eine leichtere Variante. Wenn Sie sich entscheiden, ein paar Getränke zu genießen, treffen Sie eine aktive Entscheidung, bei einer bestimmten Menge aufzuhören: „Heute genieße ich nur 3 Gläser Sekt. Das wird genug sein“.
  • Sagen Sie Nein zu Freunden, Familie und Bekannten, wenn Sie wissen, dass Sie genug haben.

Es ist leicht, dem Gruppenzwang zu erliegen und Ja zu sagen, wenn Ihre Lieben Ihnen eine weitere Portion Ihres Lieblingsdesserts anbieten. Aber wenn Sie Nein sagen, wenn Sie satt sind, werden Sie sich morgen nicht nur besser fühlen, sondern vielleicht auch die Menschen um Sie herum dazu inspirieren, sich in Maßen zu üben.

3 Bleiben Sie aktiv

Wussten Sie, dass Menschen sich umso hungriger fühlen und zu den Snacks greifen, je weniger sie sich bewegen? Versuchen Sie in dieser Urlaubszeit, mindestens 30 Minuten pro Tag körperlich aktiv zu sein. Das kann ein flotter Spaziergang im Freien sein, eine Dehnungsübung oder sogar ein Tanz um das Haus zu Ihren Lieblingsweihnachtsliedern.

Wenn Sie können, machen Sie Ihren Plan am Tag vorher und behandeln Sie ihn mit genauso viel Bedeutung wie eine Verpflichtung, die Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden eingegangen sind.

Indem Sie aktiv bleiben, verbrennen Sie nicht nur einige der Festtagskalorien, Sie fühlen sich auch weniger müde und haben mehr Kontrolle darüber, wie Sie die Festtage genießen.

4 Eine schlechte Entscheidung bedeutet nicht gleich das komplette Scheitern.

Wir alle kennen diese Tage, an denen wir eine schlechte Essensentscheidung getroffen haben und beschließen, dass wir „versagt“ haben – den ganzen Tag oder die ganze Woche abschreiben und uns von all unseren gesunden Gewohnheiten verabschieden. Es muss nicht so extrem sein. Eine schlechte Wahl oder ein Tag, an dem man sich etwas gönnt, bedeutet nicht, dass man gescheitert ist. Sie können nicht ändern, was in der Vergangenheit passiert ist, aber Sie können Ihre nächste Entscheidung leicht zu einer besseren machen. Es ist in Ordnung, wenn Sie am Weihnachtsabend ein paar Plätzchen zu viel genießen. Sie können selbst entscheiden, ob und wie viele Sie in den nächsten Tagen essen.

5 Denken Sie daran: Es sind nur ein paar Tage

Der beste Weg, um sich über Weihnachten nicht so schuldig zu fühlen? Seien Sie nicht so hart zu sich selbst. Wenn Sie es ins rechte Licht rücken, bedeuten ein paar Tage des Genusses über die Feiertage nicht, dass Sie Ihre Gesundheitsziele nie erreichen werden. Wenn Sie sich zu einem gesünderen Lebensstil verpflichtet haben, werden Sie Ihre Ziele mit Beständigkeit und gesunden Gewohnheiten im Laufe der Zeit erreichen. Nehmen Sie den Druck von sich weg und genießen Sie diese besondere Zeit!

Vielleicht ist unter unseren Empfehlungen der ein oder andere Tipp, der Ihnen hilft, über Ihr bevorstehendes Weihnachten mit sich selbst noch etwas glücklicher zu sein. Wir würden uns freuen und wünschen von Herzen ein friedvolles Fest und gesegnete Feiertage,

herzlichst,
Ihre Weight Doctors

Schreibe einen Kommentar